Aufbau einer Ausstellung


Wenn man heute eine Ausstellung macht, ist das nicht so etwas wie ein Anachronismus? Irgendwie passt das nicht so ganz in unsere flüchtige Welt hinein. Stündlich werden allein in Facebook weltweit über 200’000 Bilder hochgeladen. Das war in 2013. Heute dafür dreifach soviele Bilder? Täglich dürften es viele Millionen sein, und im ganzen Internet sogar Milliarden Bilder.

Was soll man da mit einer Ausstellung machen? Für die Ausstellung in Dottenwil sind etwas über 80 Bilder zusammengekommen. Das ist richtig viel, auch wenn es im Vergleich zum Internet-Wahnsinn gar nichts ist. Es geht jedoch nicht um die Bildmenge. Wer Kunst liebt, sieht die Begegnung. Kunst hat die Kraft, die Sicht auf die Welt zu ändern, Menschen zu verbinden. Kunst ist persönlich. Kunst ist auch ein Gespräch.

Die Vorbereitung für die Ausstellung hat viele Wochen beansprucht. Allein der Aufbau und die Einrichtung haben Tage benötigt. Von dieser Entwicklung hin zur fertigen Präsentation hier ein kurzer Film:

Die Ausstellung in der Kellergalerie vom Schloss Dottenwil findet vom 17. Februar bis und mit 22. April 2018 statt. Weitere Informationen gibt es > hier.